QuickLook – flinke Vorschau für Windows

Pocket
quicklook2

Ausblick …

Das DC-Prinzip basiert ja auf einer einfachen Ordner-Struktur und einer sinnvollen Dateibenennung. Damit sollte man zwar meist rasch fündig werden, aber gelegentlich muss man doch verschiedene Dateien aufrufen, um sich den Inhalt genauer anzusehen. Unter MacOS ist das auch weiter kein Problem – ein Tastendruck genügt und man erhält für alle möglichen Datei-Varianten eine Vorschau mit verschiedenen Möglichkeiten. Zwar bringt auch Windows in seinem Explorer Vorschaufunktionen mit, diese sind im Vergleich zum Mac jedoch deutlich begrenzter.

Das kostenlose Tool „QuickLook“ erweitert die Möglichkeiten von Windows in diesem Bereich: Besonders viele Dateitypen – Office-, PDF-, Bilddokumente, Videos usw. – können in einer großen Ansicht angezeigt werden. Man muss das Tool auch nicht nach jeder Einzelansicht beenden. Wenn man sich beispielsweise „aaa.pdf“ in der Vorschau ansieht, dann im Explorer die nächste Datei „bbb.pdf“ aufruft (Leertaste) – schwupp, schon ist die Ansicht ausgewechselt. Das Tool gibt es schon länger, aber falls man es noch nicht kennt, sollte man es einfach mal ausprobieren.

quicklook1

einfach und gut

(PDF-Vorlage für den Screenshot: Freie Unterrichtsmaterialien ..)

2 Replies to “QuickLook – flinke Vorschau für Windows”

  1. Das klingt super. So ein Tool kann ich sehr gut gebrauchen.
    Ich hab die App installiert, sie läuft jetzt wohl auch im Hintergrund, nur wie starte ich das Tool?
    Im Windows Explorer öffnet sich keine Vorschau der Dateien.

    Können Sie mir helfen?

    Beste Grüße
    Rüdiger Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.